Samstag, 23. September 2017 

Aktuelles | Sport | 24.08.2017

Union-Kicker landeten ersten Sieg in der 1. Klasse Mitte

3:2-Heimerfolg gegen Pucking

Als bestes Frühjahrsteam schloss die heimische Union die 1. Klasse Mitte-West ab. Die Überraschung folgte für die Union Thalheim mit der Versetzung in die 1. Klasse Mitte. Damit gibt es nicht mehr die gewohnten Gegner. Mit dabei auch Askö Oedt 1b, in dessen Team ehemalige Regionalliga-Spieler mitwirken und in der 2. Klasse Mitte ungeschlagen und mit 119 Toren Meister wurde. Nach dem 2:2 in Aschach folgte nun ein 3:2-Heimsieg gegen Pucking.
Die Union-Kicker mit Trainer Mike Zaiser starteten am 19. August in Aschach an der Donau mit einem 1:1. Trotz Schlechtwetter gelang es den Gastgebern sogar das Spiel der Reserve (7:1 für Thalheim) durchzuführen. Auf dem tiefen Boden kam aber kein gutes Spiel auf, in der ersten Halbzeit verzeichnete die Union nur einen Stangenschuss von Akos Gillich, Goalie Patrick Übleis verhinderte mit einem tollen Reflex ein Gegentor. Nach dem Wechsel gingen die Gäste durch ihren Toptorschützen Heiko Heinzlmeier (Waage-Bild/61.) in Führung. Die Heimischen glichen aber acht Minuten später durch einen harten Foulelfmeter aus. Ein Siegestor gelang dann nicht mehr.
In der 2. Runde gelang nun ein knapper 3:2-Heimerfolg gegen "Nachbar" Pucking. Akos Gillich (8.) sorgte für das 1:0, Marius Fanatan für das 2:1 (39.) und fünf Minuten nach seiner Einwechslung Erich Humer für das 3:2 (58.). Am 2. September geht es nach Leonding zur dortigen Union. 
1. Runde: Pichling - Wilhering 2:0, Hörsching - Dionysen 1:2, Askö Leonding - Blaue Elf Linz 1:2, Eferding/Fraham - Asten 0:2, Aschach/D. - Thalheim 1:1, Pucking - Union Leonding 1:2, Alkoven - Oedt 1b 1:2.
2. Runde: Oedt 1b - Aschach/D. 6:0, Union Thalheim – Pucking 3:2, Blaue Elf Linz - Eferding/Fraham 2:1, Dionysen - Askö Leonding 2:2, Asten – Pichling 2:1, Wilhering - Alkoven 0:3, Union Leonding – Hörsching 2:2.
Tabelle 1. Klasse Mitte: 1. Askö Oedt 6/2 (8:1), 2. Asten 6/2 (4:1), 3. Blaue Elf Linz 6/2 (4:2), 4. Union Thalheim, Dionysen, Union Leonding je 4/2 (4:3), 7. Alkoven 3/2 (4:2), 8. Pichling 3/2 (3:2), 9. Askö Leonding, Hörsching je 1/2 (3:4), 11. Aschach 1/2 (1:7), 12. Pucking 0/2 (3:5), 13. Eferding/Framham 0/2 (1:4), 14. Wilhering 0/2 (0:5). 
3. Runde (1./2./3. September): FR 18:00 Pucking - Oedt 1b, SA 15:00 Aschach/D. - Wilhering, 16:00 Union Leonding - Thalheim, Pichling - Blaue Elf Linz, Hörsching - Askö Leonding, SO 16:00 Eferding/Fraham - Dionysen, Alkoven - Asten.

Fünf Neuzugänge sind dabei
Trainer Mike Zaiser kann in der neuen Saison auf fünf neue Spieler zählen: Bernhard Steiner (Sattledt, stammt aus dem Nachwuchs der Union), Erich Humer (Blaue Elf Wels, 13 Tore 2016/17), Toni Bujak (Eferding/Fraham), Nicolas Töltsch (SC Marchtrenk) und Goran Ramacinovic (Torhüter, Sattledt).
Nicht mehr dabei sind: Iliyan Georgiev (retour nach Bulgarien), Osman Karacam (Edt bei Lambach), Daniel Rozsa, Sebastian Schachner-Nedherer (beide Steinhaus), Philipp Sterner (Sattledt), Sead Bajrami (Karrierepause).
In der Vorbereitungszeit wurden sieben Spiele absolviert:  Viktoria Marchtrenk 2:2 (H), Vöcklabruck 1:3 (A), Ried/Trkr. 2:1 (A), Steinhaus 6:0 (H), Niederthalheim 5:2 (H), Sipbachzell 3:4 (H), Molln 1:1 (A).

Die fünf Neuen der Union Thalheim (im Waage-Bild von links): Nicolas Töltsch, Erich Humer, Bernhard Steiner, Toni Bujak und Goran Ramacinovic.
Die Spiele der Union Thalheim im Herbst 2017
1. Runde: Aschach/D. – Union Thalheim 1:1
2. Runde: Union Thalheim – Pucking 3:2
3. Runde (Sa, 2. September/16.00 h): Union Leonding – Union Thalheim.
4. Runde (Fr, 8. September/19.00 h): Union Thalheim – Hörsching.
5. Runde (Sa, 16. September/16.00 h): Union Thalheim - Oedt 1b.
6. Runde (So, 24. September/16.00 h): Wilhering – Union Thalheim.
7. Runde (Sa, 30. September/16.00 h): Union Thalheim – Asten.
8. Runde (Sa, 7. Oktober/16.00 h): Blaue Elf Linz – Union Thalheim.
9. Runde (Sa, 14. Oktober/16.00 h): Union Thalheim – Dionysen.
10. Runde (Fr, 20. Oktober/19.30 h): Askö Leonding – Union Thalheim.
11. Runde (Sa, 28. Oktober/14.30 h): Union Thalheim - Eferding/Fraham.
12. Runde (So, 5. November/14.00 h): Pichling – Union Thalheim.
13. Runde (Sa, 11. November/14.00 h): Union Thalheim – Alkoven.
Zurückblick auf das  Spieljahr 2016/17
1. Klasse Mitte-West (Endstand Spieljahr 2016/17): 1. und Meister Krenglbach 50/24 (55:28), 2. Union Thalheim 41/24 (33:27), 3. Taufkirchen/Tr. 40/24 (58:46), 4. Meggenhofen 39/24 (43:38), 5. Hohenzell 34/24 (54:48), 6. Pram 33/24 (44:35), 7. Taiskirchen 33/24 (42:37), 8. RW Lambach 32/24 (28:41), 9. Offenhausen 30/24 (32:43), 10. Steinerkirchen 29/24 (40:42), 11. Niederthalheim 28/24 (30:46), 12. BW Stadl-Paura 28/24 (35:52), 13. Blaue Elf Wels 23/24 (44:55), 14. ESV Wels ausgeschlossen.
Der Meister (Krenglbach) stieg in die Bezirksliga auf, nur die vier Bestplatzierten der 1. Klassen (Thalheim nicht darunter) spielten Relegation. Der Letztplazierte (ESV Wels) und der Zweitletzte (Blaue Elf Wels) sind in die 2. Klasse abgestiegen. Dem Drittletzten BW Stadl-Paura blieb die Relegation erspart, weil St. Florian das 1b-Team abgemeldet hat. 
„Obmann Buam“ wieder Bezirkskaiser
Beim bereits 6. Kleinfeldturnier unter dem Titel „Bezirkskaiser“ siegte zum zweiten Mal das Team von Obmann Buam mit Spielführer Alexander Schmidt. Bei gefühlten rund 40 Grad gab es trotzdem viel Einsatz, Platzwart Klaus Fabian sorgte für einen perfekten Zustand des Spielfeldes. und für das leibliche Wohl war natürlich auch ausreichend gesorgt. Das Wetter meinte es ebenfalls gut mit dem Turnier – auch wenn es einige Spieler wohl gerne etwas kühler gehabt hätten.
Das Siegerteam erhielt einen Wanderpokal und zwei Kisten Bier. Zweiter wurde die Boca Juniors aus Buchkirchen, bei denen zwei ehemalige Thalheimer Spieler mitwirkten. Bezirkskaiser 2017: 1
. Obmann Buam, 2. Boca Juniors, 3. Los Blancos, 4. DSG Thalheim, 5. FC Copacabana, 6. Bluff, 7. FC Youngstar. 

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge: