Freitag, 20. Juli 2018 

Aktuelles | Geschehen | 20.03.2018

Drei Tage Faszination Modellbau, zwei Tage Air-Show

MODELLBAU-Vielfalt begeisterte

Die beliebte und vielfältige Modellbaumesse Wels begeisterte vom 23. bis 25. März besonders die Kinder, Väter und Großväter. Der Frauenanteil bei den Besuchern ist bei dieser Messe wohl eher gering. An den drei Tagen fanden die Besucher hier alles, was das Herz im Bereich Modellbau begehrt. Besonders faszinierend dabei die Indoor-Modell-Show an allen drei Tagen sowie die zweimalige Air-Show auf dem Trabrennplatz mit einer wohl einmaligen Flug-Show, die an die einstigen Flughafen-Shows erinnern. Als erste Modellpilotin war Theresa Starkl (Bild) dabei!
Aber in erster Linie auch für alle Hobbykapitäne, RC-Racer, Piloten und Modelleisenbahner war die Modellbau Wels ein Fixpunkt im Kalender, um sich für die neue Saison auszurüsten. Egal ob Schiffsmodelle, Flugmodelle und Drohnen, RC-Autos oder Modelleisenbahnen – das umfangreiche Messeshopping bietet den perfekten Überblick für Einsteiger und Profis. On Top gibt es noch das tolle Rahmenprogramm angefangen von Flugshows, Vorführungen am Hafenbecken und Österreichs größte Echtdampfbahn zum Mitfahren.
XXL-Modelle in Wels zu Gast
Bei der Modellbau Wels 2018 hieß es wieder groß – größer – Großmodelle. Angefangen von dem weltgrößten Modellhelikopter, der erstmals bei der AirShow in die Lüfte stieg bis hin zur noch im Bau befindlichen A380-800 mit einer Spannweite von über 6 m - die Messe sprengte alle bisherigen Größenrekorde. Ebenso ein Gigant im Maßstab 1:1 ist der echte Helikopter vom österreichischen Bundesheer. Die Agusta Bell 212 konnte direkt in der Halle bestaunt werden und beeindruckte mit einem Rotordurchmesse von 14,6 m.
AirShow: Flugshows der Superlative
Sowohl am 3.600 m² großen Indoor-Flugfeld als auch bei Österreichs größter AirShow zeigte die Modellbau Wels die besten Piloten der Szene. Bei der AirShow am Samstag und Sonntag auf dem Trabrennplatz rockten Gernot Bruckmann, und Michi Allmer den Luftraum. Letzterer hatte wieder seinen Jet Leonardo im Gepäck und zeigte sowohl langsame Überflüge als auch Highspeed ohne Limit.
Gernot Bruckmann ging mit seiner pC-21 Turboprop und einem neuen Modell an den Start. Fesselnd im wahrsten Sinne des Wortes war auch die Fesselflug-Show von Rudi Königshofer. Neu bei der AirShow waren die spannenden Produkt-Vorstellungen der Hersteller und Händler – Besucher entdeckten die aktuellsten Trends und Neuheiten live in Action.
Robert Illmaier brachte den weltgrößten Modellhelikopter im Maßstab 1: 2,5 mit. Diesmal konnten Besucher den Helikopter nicht nur im Static Display bestaunen, sondern erlebten die Lama SA 325 B bei der AirShow auch live in der Luft. Neu bei der AirShow mit dabei war Dominik Oberhauser. Der österreichische Staatsmeister in der Klasse F3N zeigte eine einzigartige Freestyle-Show. Als erste Modellpilotin ging heuer auch Theresa Starkl an den Start. „Es freut mich sehr ein Teil der besten Modellbaumesse in Österreich sein zu dürfen,“ schwärmte die erfahrene Pilotin.
Die Modellbaumesse Wels war das nun bereits jährliche Highlight für Modellbauer, Technik-Fans und mit dem umfangreichen Rahmenprogramm der perfekte Ausflug für die ganze Familie

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge: