Sonntag, 21. April 2019 

Aktuelles | Wirtschafzt | 09.04.2019

Auch nach dem „Tag der Logistik“ bei TGW

Top-Zukunftsjobs stehen bereit!

Der Wirtschaftsbereich Logistik bietet jungen Menschen ein breites Spektrum an zukunftssicheren Jobs. Das Problem der Branche sei jedoch, dass die Bevölkerung zu wenig über die Karriere- und Verdienstmöglichkeiten in dem wachsenden Wirtschaftsbereich wisse. So der Kommentar von Harald Schröpf (Bild), CEO der TGW Logistics Group, zum „Tag der Logistik“, der am 11. April stattfand.
TGW ist auf die Herstellung von Lösungen zur Lager-Automatisierung spezialisiert und errichtet für seine Kunden hochkomplexe Logistikzentren. Das Unternehmen befindet sich auf stabilem Wachstumskurs, und sucht jedes Jahr zahlreiche neue Mitarbeiter. Das Spektrum reicht von Lehrlingen über Fachkräfte in Mechatronik und Elektrik bis hin zu Software-Experten.
Harald Schröpf: „Wir sind mit unseren Standorten in Marchtrenk und Wels stark in Oberösterreich verwurzelt, aber unsere Niederlassungen und Kunden sind international. Unsere Mitarbeiter haben daher auch die Möglichkeit, für TGW in Europa, Asien oder den USA zu arbeiten“, erläutert Schröpf.
Trend zur Automatisierung
Doch nicht nur mit der Vielfalt der Arbeitsbereiche und der Internationalität kann die Intralogistik punkten, sondern auch mit sicheren Jobs. Fortschreitende Globalisierung und hohe Wachstumsraten im E-Commerce sind nur zwei Wachstumstreiber. Dazu kommt: Der demographische Wandel, hohe Lohnkosten in Industrieländern und zunehmender Arbeitskräftemangel lassen die Nachfrage nach Anlagen für die automatische Kommissionierung von Waren steigen.
Ein anderer Trend treibt Schröpf keine Sorgenfalten ins Gesicht: die jüngste Übernahmewelle in der Intralogistik. Der Weltkonzern Toyota schluckte beispielsweise 2017 einen mittelständischen Anbieter aus den Niederlanden, auch die deutsche Kion-Gruppe war auf Einkaufstour. Doch vor einem Verkauf des fast 50 Jahre alten Traditionsunternehmens TGW brauchen sich die Mitarbeiter nicht sorgen.
„Bereits seit 2004 steht das Unternehmen im Eigentum der TGW Future Privatstiftung. Es darf nicht verkauft werden, der weitaus größte Teil des Gewinns bleibt im Unternehmen und wird investiert“, erläutert Schröpf. „Mit zehn Prozent des Ergebnisses unterstützt TGW außerdem gemeinnützige Future Wings Projekte.“

Mehr als ein attrativer Arbeitgeber
Einfach ist die Suche nach neuen Mitarbeitern für TGW trotz der genannten Vorteile dennoch nicht. Denn in der Region steht man gemeinsam mit zahlreichen anderen Unternehmen im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter. Gute Ausbildung, angemessene Verdienstmöglichkeiten, Job mit Perspektive.
„Den Bewerbern sind auch Werte und eine moderne Firmenkultur wichtig. Außerdem ein Umfeld mit tollen, kompetenten Kollegen und spannenden Aufgaben“, weiß Schröpf. „Das findet seinen Niederschlag in unserer Philosophie ‚Mensch im Mittelpunkt – Lernen und Wachsen‘.“

Neben einer modernen Arbeitsumgebung bietet TGW seinen Mitarbeitern auch Fitnessstudios und Mitarbeiter-Restaurants, die Möglichkeit, im Home Office zu arbeiten, oder auch eine Betriebliche Kinderbetreuung.
Am Tag der Logistik informierte TGW Interessierte über freie Jobs, Karrieremöglichkeiten und das Unternehmen unter der Hotline +43 (0)7242 486-0.
http://www.tgw.career
Auf Youtube berichten Lehrlinge aus ihrem Alltag bei TGW: www.youtube.com/watch?v=87ZQc5qbUHo
Hintergrund zum „Tag der Logistik“
Im Jahr 2019 findet der „Tag der Logistik“ bereits zum zwölften Mal statt. Er ist eine Initiative der Bundesvereinigung Logistik e. V. (BVL) und findet nicht nur in Österreich und Deutschland, sondern auch in 21 anderen Ländern statt. Um die Vielfalt der Logistik und die Leistungsfähigkeit dieses Hidden Champions der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, haben am 11. April Unternehmen, Bildungseinrichtungen und weitere Institutionen ihre Tore geöffnet und kostenfrei zugängliche Veranstaltungen angeboten, darunter Workshops, Vorträge oder Rundgänge.
So konnten die Besucher Einblicke in den Unternehmensalltag, in Forschung und Entwicklung und natürlich auch in berufliche Möglichkeiten erhalten. 2018 machten mehr als 35.000 Menschen von diesem Angebot Gebrauch und besuchten eine der rund 340 Veranstaltungen. Web-Info: www.tag-der-logistik.de
Mehr zum Thema Wirtschafzt
Die neuesten Beiträge: