Montag, 9. Dezember 2019 

Aktuelles | Geschehen | 19.08.2019

Umgestaltung des Marktplatz nicht nur einladend

Stilvolle Platzgestaltung gelungen

Ein Beispiel einer oft nur typischen Folge von medialer Umsetzung. Vielen Zeitungslesern und Usern ist nur die Kritik an der klobigen Bestuhlung bei der Neugestaltung des Markplatzes in Erinnerung. So war in den OÖN (ausgerechnet am 1. April) zu lesen:
Marktplatzgestaltung: Schlicht und zurückhaltend präsentierte sich der vom Welser Büro Mastaplan gestaltete Dorfplatz – bis das Dorfcafé die Gastgarten-Möbel aufgestellt hat. Da liefen die Telefone in der Redaktion der OÖNachrichten heiß: Unzählige Leser taten ihren Ärger kund, als sie die neuen Gastgarten-Möbel des Dorfcafés auf dem neu gestalteten Marktplatz sahen.
Mit der Aufregung konfrontiert, sagt Bürgermeister Andreas Stockinger: "Die Möbel hat der Wirt gekauft, und sie polarisieren lustiger weise. Ich kann darüber nur lachen." Er werde nicht sagen, ob ihm die Möbel gefallen oder nicht. "Jeder soll sich sein Urteil bilden. Ich habe auch schon positive Meldungen gehört."
Das war wohl die einzig richtige Antwort auf die Kritiken. Damit war es aber auch schon mit der Berichterstattung über die gesamte Neugestaltung inklusive Sinnhaftigkeit.
Wir haben kürzlich mit der Kamera das Marktplatz-Areal umrundet und das besondere Gelingen hier in Bildern festgehalten. Gemütlichkeit, Wasservorhang, viel Grün, E-Parkplatz mit Ladestation und sogar an die Radfahrer hat man gedacht - inklusive Service. Damit hat die Marktgemeinde aber auch eine Vorbildfunktion für die gesamte Region geleistet...
   

 

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge: