Donnerstag, 6. Oktober 2022 
Anfrage: DELETE FROM apx_user_online WHERE ( time<'1665083248' OR ip='3.238.199.4' )
MySQL meldet: Table './thalin/apx_user_online' is marked as crashed and should be repaired
Anfrage: INSERT INTO apx_user_online VALUES ('','3.238.199.4','1665083548','','/news.php?id=1661&catid=73')
MySQL meldet: Table './thalin/apx_user_online' is marked as crashed and should be repaired

Aktuelles | Sport | 31.12.2020

Aufsteiger Windischgarsten daheim 3:2 besiegt

Union-Kicker mit neuem Schwung

August 2022 - Einen erfolgreichen Start verzeichnen die heimischen Union-Fußballer mit ihrem neuen Trainer Thomas Stranzinger. Zum Auftakt der Bezirksliga Süd gastierte Thalheim beim Aufsteiger Neuhofen/Innkreis und siegte schließlich verdient mit 4:2. Für die Tore sorgten Neuzugang Florian Hofmann (2), Heiko Heinzlmeier und Matej Kajic. Auch in der 2. Runde folgte ein voller Punktegewinn: Daheim wurde Aufstieger Windischgarsten 3:2 besiegt. Nun wartet Titelaspirant Vorchdorf am FREITAG auf die heimische Union. 
In Neuhofen gelang den Heimischen gleich zum Auftakt der Führungstreffer. Matej Kajic sorgte mit einem sehenswerten Freistoß für den Ausgleich (14.). Aufgrund des druckvollen Spiels ließ die nächste Großchance nicht lange auf sich warten. In der 17. Minute konnten sich die Neuhofener nach einem gefährlichen Kopfball zwar zunächst noch retten, doch wenige Sekunden später netzte Florian Hofmann zum 1:2.
Ab diesem Zeitpunkt kamen die Thalheimer richtig in Fahrt, während die Heimmannschaft sichtlich nervöser wurde. In der 22. Minuten wurde es im Strafraum der Neuhofener hektisch und der Schiedsrichter entschied nach einem Handspiel auf Elfmeter. Heiko Heinzlmeier ließ sich diese Chance nicht nehmen und sorgte damit für die 3:1-Führung der Gäste. Und bereits in der 25. Minute war es wieder Florian Hofmann, der den heimischen Tormann überlupfte und damit sogar das 4:1 erzielte.
Am Anfang der zweiten Spielhälfte waren beide Mannschaften wenig druckvoll. Die Thalheimer konzentrierten sich mehr darauf den Vorsprung zu verwalten, während die Neuhofener immer noch etwas ideenlos agierten. Nach gut einer Stunde begann sich das Spiel allerdings zu drehen. Der Thalheimer Tormann Stefan Huber rettete seine Mannschaft sowohl in der 63. als auch in der 67. Minute vor einem Anschlusstreffer. In der 73. Minute war es allerdings soweit. Der Schiedsrichter zeigte nach Foulspiel zum zweiten Mal an diesem Tag auf den Elfmeterpunkt, welcher von den Heimischen zum 2:4 verwertet wurde. Bereits eine Minute später trafen die Heimischen nur Aluminium.
Als der Schiedsrichter dann in der 77. Minute erneut auf Elfmeter für Neuhofen entschied drohte das Spiel endgültig zu kippen. Dank einer Glanztat von Stefan Huber konnte dies allerdings verhindert werden. Der Elfmeter wurde gehalten und der Nachschuss landete im Nirgendwo. Nun wieder hellwach verteidigten die Thalheimer den verdienten Sieg.
Nach dem Spiel verständlicher Jubel über den Auftaktsieg. Foto: Waage
Einen Tag später siegte das Thalheimer 1b-Team gegen Neuhofen 1b für einen 7:0-Erfolg, wobei gleich sieben Spieler sich in die Torschützenliste eintragen konnten.
1. Runde: Neuhofen/I. - Thalheim 2:4, Attergau - Frankenburg 3:1, Attnang - Gunskirchen 2:1, Vorchdorf - SV Pichl 1:0, Windischgarsten – Ohlsdorf 4:3, Neukirchen/P. - UVB Juniors 1:4, Hohenzell - Schwanenstadt 1:2.
Gegen Windischgarsten sorgten in der ersten Halbzeit Heiko Heinzlmeier (33.) und Florian Hofmann (42.) für eine 2:0-Führung, die nach dem Wechsel durch ein Eigentor (63.) und einen  Elfer (66.) verloren ging. Florian Hofmann gelang dann das 3:2 (88.) und das hektische Spiel ging mit insgesamt neun gelben Karten siegreich für die Heimischen zu Ende.  

2. Runde: Ohlsdorf - Vorchdorf 1:0, Thalheim - Windischgarsten 3:2, Gunskirchen - Neukirchen/V. 6:0, SV Pichl - Attnang 5:1, UVB Juniors - Hohenzell 0:0, Frankenburg - Neuhofen/I. 1:2, Schwanenstadt - Attergau 4:0.
BEZIRKLSLIGA SÜD: 1. Schwanenstadt 6/2 (6:1), 2. Union Thalheim 6/2 (7:4), 3. UVB Juniors 4/2 (4:1), 4. Gunskirchen 3/2 (7:2), 5. SV Pichl 3/2 (5:2), 6. Windischgarsten 3/2 (6:6), 7. Ohlsdorf 3/2 (4:4), 8. Vorchdorf 3/2 (1:1), 9. Neuhofen/I. 3/2 (4:5), 10. Attergau 3/2 (3:5), 11. Attnang 3/2 (3:6), 12. Hohenzell 1/2 (1:2), 13. Frankenburg 0/2 (2:5), 14. Neukirchen/P. 0/2 (1:10).  
3. Runde (26./27./28. August): FR 18:00 Attnang - Ohlsdorf, 19:30 Vorchdorf - Thalheim, SA 17:00 Neukirchen7V. - SV Pichl, Windischgarsten - Frankenburg, Schwanenstadt - UVB Juniors, SO SO 17:00 Hohenzell - Gunskirchen, Attergau - Neuhofen/I.
Bezirksliga Süd 2022/23 (14 Teams): Vorchdorf (3.), Attergau (4.), UVB Juniors (5.), Gunskirchen (6.), Frankenburg (7.), Ohlsdorf (8.), Thalheim (9.), 10. Neukirchen/V. (10.), SV Pichl (11.), Neu (5): Schwanenstadt (Absteiger), Neuhofen/Innkreis. (Aufsteiger), Windischgarsten (Aufsteiger), Hohenzell (Aufsteiger), Attnang (Aufsteiger).
Nicht mehr dabei sind die Aufsteiger Schlierbach und Gschwandt sowie die Absteiger Buchkirchen, Neuhofen/Kr. und SPG Allhaming/Weißkirchen 1b.
Ein Blick zurück auf die Vorbereitung
Nach in jeder Hinsicht unruhigen Saisonen nimmt die Union Thalheim in der Bezirksliga Süd wieder Fahrt auf. Der sportliche Leiter Christian Arthofer war mit der abgelaufenen Frühjahrssaison nicht zufrieden, auch der jüngste Einsatz von Franz Ploier aus interimistischer Coach brachte keine Wendung. Mit Thomas Stranzinger (Bild) wurde ein neuer Trainer gefunden, sieben neue Spieler aufgenommen. Sechs Spieler stehen nicht mehr zur Verfügung.

Neu dabei sind Stefan Huber (Grieskirchen), Florian Hofmann (Schiedlberg), Hrvoje Marincic (Pichl), Michael Niederschick und Jovica Gnjatic (beide Buchkirchen), Sandi Dizdaric (Hertha Wels 1b) und Michael Oos (BW Stadl-Paura).
Ausgeschieden: Neben Markus Schwarzlmüller (Karriere-Ende), sind Dino Coralic (Gunskirchen), Moritz Leithinger (Vorchdorf), Julian Übleis (Buchkirchen), Phillip Neuwirth (Blaue Elf Wels) und Stefan Edthaler (Steinhaus) abgewandert.
In den Testspielen mit unterschiedlichen Ergebnissen wurden Erfahrungen des neu zusammengestellten Teams gewonnen. Leider fällt Almedin Durmisevic mit Kreuzbandriß aus. Die Generalprobe gegen Bezirksliga-Aufsteiger UFC Eferding (1:5) fiel zwar negativ aus, doch in die Meisterschaft startet man mit positiven Erwartungen.
Gestartet wird bereits am Freitag beim Aufsteiger Neuhofen/Innkreis, dann kommt Aufsteiger Windischgarsten nach Thalheim. Erst dann geht es gegen Titelaspirant Vorchdorf.
Trainerteam: Thomas Stranzinger, Rene Miksch (Co), Kevin Lugmair (Individualtrainer).
RÜCKBLICK: Zwei Aufsteiger und drei Absteiger
In der Bezirksliga Süd lieferten sich Schlierbach, Vorchdorf und Gschwandt einen Dreikampf um den Meistertitel. Schlierbach setzte sich als Meister durch und steigt in die Landesliga auf. Gschwandt als Zweiter gewann die Relegation gegen Schwanenstadt (0:0, 2:0) und konnte sich damit auch den Aufstieg sichern.
Buchkirchen und Neuhofen/Krems stiegen direkt in die 1. Klasse ab, SPG Allhaming/Weißkirchen 1b folgte, da das Duell gegen SPG Kematen/Piberbach/Rohr 1:2 und 1:1 verloren ging.
In der Endabrechnung
konnten sich Gunskirchen (6.), Thalheim (9.) und SV Pichl (11.) in der Bezirksliga behaupten.

BEZIRKSLIGA SÜD 2012/22 (Endstand): 1. Meister und Aufsteiger Schlierbach 57/26 (48:20), 2. und Mit-Aufsteiger Gschwandt 55/26 (53:28), 3. Vorchdorf 54/26 (54:23), 4. Attergau 41/26 (35:34), 5. UVB Juniors 38/26 (35:34), 6. Gunskirchen 37/26 (44:40), 7. Frankenburg 35/26 (43:46), 8. Ohlsdorf 33/26 (49:42), 9. Union Thalheim 31/26 (41:43), 10. Neukirchen/V. 31/26 (41:45), 11. SV Pichl 28/26 (31:31), Absteiger: 12. SPG Allhaming 27/26 (28:44), 13. Neuhofen/Krems 27/26 (35:58), 14. Buchkirchen 12/26 (18:67).
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge: