Donnerstag, 26. Mai 2022 

Aktuelles | Gesundheit | 18.09.2014

Informationstage bringen Aufklärung

Wie wichtig ist die Schilddrüse?

Die Schilddrüse ist eine der wichtigsten Hormondrüsen und reguliert den Energiestoffwechsel des menschlichen Körpers. Sie beeinflusst damit nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Aktivität des Menschen. Der Welser Facharzt Dr. Michael Lehner nimmt sich diesem so wichtigen Thema besonders an und eröffnete eine eigene Schilddrüsenpraxis.
Der „Tag der Schilddrüse“ war ein Anlass für eine allgemeine Information, die in der neuen Praxis in Wels, Rablstraße 3, am 19./20. September genützt werden konnte. 
Wichtig ist der persönliche Kontakt
Dazu Dr. Michael Lehner (Bild): „Die Untersuchung beginnt mit einem ausführlichen Arzt-Patienten-Gespräch. Eine exakte Anamnese (Krankengeschichte) ist die Grundvoraussetzung für eine rasche und sichere Diagnosefindung. Je genauer sie ihre Beschwerden schildern, umso individueller kann man die Therapieplanung gestalten.
Wichtig ist dabei die Information über Voruntersuchungen, Vorerkrankungen auch von der Familie, Medikamenten-Einnahmen und mögliche Allergien und Unverträglichkeiten!“
Die Schilddrüse im Focus
+ Erkrankungen der Schilddrüse äußern sich in einer Vielzahl von Beschwerden, die wir primär nicht der Schilddrüse zuordnen würden, welche aber unseren Körper und unsere Seele oft eine enorme Belastung darstellen.
+ Wird zu wenig an Schilddrüsenhormonen produziert, liegt eine Unterfunktion oder Hypothyreose vor. Typische Beschwerden sind Müdigkeit, Leistungsabnahme, Gewichtszunahme, Wassereinlagerung und eine depressive Stimmungslage.
+ Ein Zuviel an Schilddrüsenhormonen führt zur Überfunktion oder Hypothyreose. Hier ist der Stoffwechsel gesteigert und es kommt zu einem erhöhten Puls, den man als „Herzrasen“ oder „Herzstolpern“ empfindet. Weitere Symptome sind vermehrtes Schwitzen, Gewichtsabnahme, Heißhunger und leichte Erregbarkeit bis hinzu aggressiven Verhalten.
+ Eine Fehlfunktion der Schilddrüse ist oft die Ursache eines unerfüllten Kinderwunsches. Bestimmte Schilddrüsen-Erkrankungen treten zudem gehäuft in der Schwangerschaft auf.
+ Neben Funktionsstörungen der Schilddrüse ist deren Vergrößerung und knotige Umwandlung in unseren Breiten ein sehr häufiges Krankheitsbild. Man spricht von einer Struma oder umgangssprachlich vom „Kropf“! Eine operative Entfernung kann erforderlich sein.

Die Schilddrüsenpraxis bietet das volle Spektrum an Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen.
Schilddrüsenpraxis Dr. Michael Lehner
Wels, Rablstraße 3.
Tel. (07242) 60 11 60
Ausführliche Infos: www.schilddruesenpraxis.net
Die Schilddrüse ist eine schmetterlingsförmige Hormondrüse und befindet sich im Hals unterhalb des Kehlkopfes. Sie besteht aus zwei Lappen, die durch einen Mittellappen miteinander verbunden sind.
Die Schilddrüse produziert die beiden Stoffwechselhormone T3 und T4, die in die Blutbahn abgegeben werden und zahlreiche Organsysteme des menschlichen Körpers steuern.
So beeinflussen die Schilddrüsenhormone etwa die Herztätigkeit, aber auch die Verdauung, Muskeltätigkeit und das Nervensystem.
Gesteuert wird die Schilddrüse über das Hormon TSH, das von einer Drüse im Gehirn, der Hypophyse gebildet wird.
Die Schilddrüse benötigt Jod zur Herstellung ihrer Hormone. Dieses Spurenelement muss mit der Nahrung zugeführt werden, weil es der Körper nicht selbst produzieren kann. Jodmangel ist für eine Vielzahl von Schilddrüsenerkrankungen verantwortlich. In Österreich ist die Jodierung von Speisesalz seit 1963 gesetzlich geregelt und sorgt für eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit diesem lebenswichtigen Spurenelement.
Besonders jodreiche Nahrungsmittel sind Meeresfische, Spinat, Eier, Kuhmilch, Käse und Roggenbrot. Bei gewissen Formen der Schilddrüsenüberfunktion sollten sie auf jodreiche Ernährung verzichten. Auch äußerlich angewendete Desinfektionsmittel (z.B. Betaisotona) und Röntgenkontrastmittel enthalten hohe Mengen an Jod und müssen unbedingt vermieden werden.
Nähere Informationen auf der Hompage: www.schilddruesenpraxis.net

Mehr zum Thema Gesundheit
Die neuesten Beiträge: