Mittwoch, 14. April 2021 

Aktuelles | | 13.07.2015

Freudentränen (?) bei der offiziellen Eröffnungsfeier

Sportanlage ist jetzt tip-top

Ein freudiger Anlass fand am 11. Juli auf der Gemeinde-Sportanlage statt. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten und die Renovierung des Sportheimes sind abgeschlossen, daher lud die Gemeinde zur Eröffnungsfeier mit Landesrat Dr. Michael Strugl (Bild) ein. Aber die eine oder andere sportliche Freudenträne war dabei, denn die heimische Union muss jetzt in der 1. Klasse Mitte-West wieder den Aufstieg in die Bezirksliga antreben.
Besonders die Union, aber auch die DSG haben sich schon mindestens einem Jahr auf die Sanierung der Gemeinde-Sportanlage und des Sportheimes gefreut. Viele halfen tatkräftig mit, bis Ende Mai bei den Union-Fußballern die traurige Gewißheit entstand: Der Bezirksligist konnte nach einem schwachen Herbst auch im Frühjahr die Abstiegsgefahr nicht bannen und musste gemeinsam mit Neuhofen 1b in die 1. Klasse absteigen. Doppelt traurig auch, weil Lokalrivale Sipbachzell gerade als Meister in die Bezirksliga aufgestiegen ist.
Nach umfassenden Baumaßnahmen wurde die Sportanlage der Öffentlichkeit präsentiert. Neben dem modernisierten Clubheim, dürfen sich die Fußballer der Union und DSG auch über eine leistungsstarke Flutlichtanlage und über zwei sanierte und mit einem Bewässerungssystem ausgestattete Spielflächen freuen.
Positiver Effekt. Dass arbeitsintensive Monate hinter allen Beteiligten liegen, ist hier kaum zu übersehen. Das starke Miteinander – in der Marktgemeinde erfreulichweise zuletzt auf der Tagesordnung – hat dazu geführt, dass die Sportbegeisterten nun optimale Bedingungen vorfinden und hier ab Herbst in eine neue Saison starten können.
Nachwuchs voran. Es war auch die umfassende Jugendarbeit der Union, die letztendlich das Land Oberösterreich (Sportreferent Dr. Michael Strugl und Gemeindereferent Max Hiegelsberger) dazu bewegt hat, großzügige finanzielle Unterstützung zu leisten. Die Marktgemeinde finanzierte ebenfalls und stellte für unzählige Stunden die professionellen Facharbeiter vom Gemeindebauhof zur Verfügung. Regionale Handwerkerbetriebe leisteten hervorragende Arbeit und die Mitglieder der Union opferten ebenfalls etliche Stunden ihrer Freizeit. 
Eröffnungsfeier: Bezirkshauptmann Dr. Josef Gruber, Sportreferent Ing. Klaus Mitterhauser, Landesrat Dr. Michael Strugl, Andreas Magoc (vorne, Union-Jugendleiter), Wolfgang Weingartner (hinten, Union-Obmann), Zoltán Tamas (U12 und U14 Trainer), Bgm. Andreas Stockinger (hinten), Konsulent Franz Schiefermair (Präsident Sportunion OÖ) und Gemeindevorstand Dr. Norbert Mayer.
Ein Höhepunkt bei der Neueröffnung war auch das Lokalderby der beiden U8-Mannschaften aus Thalheim und Steinhaus. Die Spiel- und Bewegungsfreude der jungen Nachwuchssportler war nicht nur erfreulich zu beobachten, sondern bestätigte auch die Bemühungen rund um dieses Bauvorhaben. Darüber hinaus erhielt Nachwuchstrainer Zoltán Tamas stellvertretend für die gesamte Jugendarbeit im Rahmen der Festansprachen eine Ehrenurkunde der Landesregierung als Anerkennung für diese wichtige Aufgabe.
Folgende Arbeiten wurden durchgeführt:
+ Automatische Bewässerung für Trainings- und Hauptfeld
+ Drainagearbeiten für das Trainingsfeld 
+ Installierung einer Flutlichtanlge für das Hauptfeld
+ Neue Scheinwerfer für das Trainingsfeld
+ Sanierung und Ausbau des Vereinsheimes
Mehr zum Thema
Die neuesten Beiträge: