Dienstag, 27. Februar 2024 

Aktuelles | Geschehen | 30.05.2012

Dreitägige Eröffnungsfeier des neuen FF-Stützpunktes

„Wasser Marsch“ am Thalbach

Die beiden früheren Feuerwehren Bergerndorf und Edtholz feiern vom 1. bis 3. Juni die Eröffnung ihres neuen gemeinsamen Standortes als FF AM THALBACH. Die Umsetzung des neuen Feuerwehrhauses verzögerte sich zwar um ein Jahr, doch jetzt kann wirklich gefeiert werden.
3-Tage-Zeltfest zur Eröffnung des Feuerwehrhauses
Freitag, 1. Juni: Musikalische Unterhaltung mit „Die Fetztentaler“ ab 18.00 Uhr.
Samstag, 2. Juni: Bezirksnassbewerb und Jugendbewerb ab 10.00 Uhr, Siegerehrung ab ca. 18.00 Uhr.
Sonntag, 3. Juni: Feldmesse ab 09.00 Uhr, feierliche Eröffnung mit anschließendem Frühschoppen und den „Ladis Läusen“.
Nach dem Zusammenschluss von drei Feuerwehren in Eberstalzell ließ 2007 auch die Marktgemeinde aufhorchen, als sich die beiden Land-Feuerwehren Bergerndorf und Edtholz auf eine Fusionierung unter dem neuen Namen „FF AM Thalbach“ und mit Kommandant Christof Steinkogler (Bild) einigten. Diese Entscheidung war auch der Grundstein für die Planung eines gemeinsamen Zeughauses, das 2011 beim geplanten Bezirkswettbewerb bereits bezugsfertig sein sollte.
Endgültig „grünes Licht“ für den Neubau gab der damalige Landesrat Dr. Josef Stockinger, der die notwendigen Finanzmitteln aus dem Gemeindebudget zusicherte. An einem heißen Sommer-Sonntag (16. August 2009) fand im Gewerbehof der Familie Neudecker ein, wo die fusionierten Feuerwehren derzeit ihre Unterkunft haben.
welsin.tv waren damals mit der Kamera dabei, der Filmbeitrag ist noch heute zu sehen, Direktlink http://www.welsin.tv/news.php?id=1521
Architekt DI Wolfgang Harmach stellte 2009 die Planung für das Projekt an der B 138 gegenüber dem Betriebsbaugebiet Bergerndorf vor. Der Landesrat unterstrich seine Freude über das gemeinsame Werk, daher fällt auch die Unterstützung des Landes dementsprechend großzügig aus. Die Projektkosten sollten 970.000 EUR nicht übersteigen, Gemeindereferat des Landes (600.000 EUR in drei Raten) und Marktgemeinde sorgen für die Finanzierung. Dazu kommen die Eigenleistungen der Feuerwehrkameraden.
Der Kommandant der FF Am Thalbach, Christof Steinkogler, dankte damals im Namen seiner Kameraden für die großzügige Unterstützung, die zugleich für eine hohe Motivation der Mitglieder (85 Aktive, 16 Reserve, 20 Jugendliche) sorgte. Über die Eigenleistungen der Feuerwehrkameraden werden wir noch berichten. Feuerwehrreferent ist jetzt Landesrat
 Max Hiegelsberger.

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge: