Freitag, 16. November 2018 

Aktuelles | Geschehen | 08.11.2012

Austrian Hairdressing Award für sein Lebenswerk

„Life Award“ für Ewald Lanzl

Der Gründer und Geschäftsführer des heimischen Familien-Unternehmens KLIPP Frisör, Ewald Lanzl (im Bild mit Frau Edith und Trophäe) wurde am 4. November bei der Nacht der Frisör-Oscars für sein Lebenswerk mit dem „Life Award“ geehrt.
Die Austrian Hairdressing Awards (die Oscars der Frisöre) wurden in der Pyramide Vösendorf an talentierte und kreative Haarmeister Österreichs verliehen. Bei der Veranstaltung wird außerdem jedes Jahr ein wichtiger Vertreter der Branche für sein Lebenswerk ausgezeichnet.
Thalheim im Mittelpunkt. KLIPP Frisör Gründer und Geschäftsführer Ewald Lanzl durfte sich heuer über den verdienten „Life Award“ freuen. Ewald Lanzl hat seine Vision auch erfolgreich umgesetzt. Die heimische Bevölkerung hat seinen Lebensweg mit Staunen verfolgt.
Vom Lehrling zum österreichischen Marktführer
Ewald Lanzl hat das Frisörhandwerk im Salon seiner Mutter an der Aigenstraße, einst die einzige Verbindungstraße von Sattledt in die Stadt Wels, erlernt und lieben gelernt. Einige Jahre später wurde er zum österreichischen Staatsmeister der Frisöre gekürt. Nach der Übernahme des elterlichen Betriebes strebte er als Visionär bald nach mehr.
1989 wurden die ersten KLIPP-Salons eröffnet. Ewald Lanzl realisierte seinen Traum und schaffte es innerhalb kurzer Zeit durch stetige Expansion zum größten österreichischen Frisör-Unternehmen mit 180 Salons zu werden. Der Frisör-freie Montag wurde abgeschafft und das preisgünstige Service für die Kunden ausgebaut.
Teamerfolg. Ewald Lanzl widmete den Award seinen Mitarbeitern, die mit vollem Einsatz und Engagement den Erfolg des Unternehmens über die letzten zwei Jahrzehnte erst möglich gemacht haben. Außerdem dankte Ewald Lanzl besonders seiner Frau Edith für die große Unterstützung auf dem gemeinsamen Erfolgsweg.
„Für diesen Award kann man sich nicht bewerben. Für diesen Award muss man schon etwas Besonderes erreicht und etwas Bleibendes geschaffen haben,“ unterstrichen die Laudatoren.
Ewald Lanzl: „Unser Erfolgsgeheimnis ist die Autonomie meiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die ein sehr hohes Maß an selbstständiger Verwirklichung haben. Das verdeutlicht auch unser innerbetrieblicher Slogan Gemeinsam sind wir KLIPP,“ stellt der Preisträger seine Mitarbeiter im APA-Interview in den Mittelpunkt.
Ein weiterer Erfolgsfaktor ist das scheinbar simple Konzept, das hinter der Marke KLIPP steht und der Wille, sich ständig weiter zu entwickeln. „Uns mit den vergangenen Erfolgen zu rühmen ist nicht unser Weg. KLIPP laufend an den Zeitgeist anzupassen und für unsere Kunden trotzdem immer der gleiche Frisör zu bleiben, das ist die Herausforderung, die wir tagtäglich erfüllen,“ betonte Ewald Lanzl.

2009 feierte KLIPP-Frisör 20 Jahre
Österreichs größtes Frisör-Unternehmen feierte 2009 seinen 20. Geburtstag. Genau am 15. Juni 1989 hoben Ewald und Edith Lanzl das Markenzeichen KLIPP aus der Taufe und gaben damit den Startschuss
für eine wirtschaftliche Erfolgsstory, die auch in Krisenzeiten anhält.
2009 erhielt Ewald Lanzl auch die Thalheimer Wirtschaftspyramide für besondere wirtschaftliche Leistungen in der Marktgemeinde. Dazu zu lesen bei uns noch ein Bericht mit Filmbeitrag unter dem Direktlink
http://www.thalheim.in/news.php?id=856

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge: