Donnerstag, 26. Mai 2022 

Aktuelles | Wirtschaft | 05.01.2016

Iran auch ein Vorbild bei Energiesparprojekten

Teheran lädt zum EnergyGlobe

Die Finalisten für den Energy Globe World Award stehen fest. Das Weltfinale findet am 19. Jänner 2016 in Teheran statt! Die Hauptstadt des Irans wird zum Schauplatz der besten Umweltprojekte. Im Rahmen einer weltweit ausgestrahlten TV-Gala werden die EnergyGlobeWorld-Trophäen vergeben.
Es ist ein denkwürdiges Ereignis, denn die Verleihung wird die erste weltweite Fernsehübertragung nach dem Wegfall der Sanktionen gegen den Iran sein. Wir werden von dieser zusätzlichen Chance für die heimische Wirtschaft vor Ort berichten!
Aber nicht nur der Veranstaltungsort ist etwas besonders, auch die Finalisten für den World Award 2015 können sich sehen lassen! Von der internationalen Jury wurden aus mehr als 1700 Projekten ausgewählt:
*In der Kategorie „Erde“ Äthiopien mit einem Aufforstungsprojekt, Australien mit einem architektonischen Meisterwerk in Form eines recyceltenWolkenkratzers und Dänemark mit einem nachhaltigen Hotel und einzigartigem Energiekonzept.
*Ins Finale der Kategorie „Feuer“ geschafft haben es das Vereinigte Königreich, die USA und die Philippinen mit einer Crowdfunding Plattform für erneuerbare Energien, einer Dörranlage, die Pellets aus Zuckerrohrabfällen herstellt, und dem „Liter of Light“, einer simplen Plastikflaschenlampe basierend auf Wasser und Bleichmittel.
*In der Kategorie „Wasser“ sind Tansania mit einem Keramikfilter für ressourcenschonende und umweltfreundliche Wasseraufbereitung, China mit dem Qunli Regenwasser Park und Iran mit der größten Abwasserkläranlage im gesamten Nahen Osten im Finale.
*Die Finalisten der Kategorie „Luft“ sind Kanada mit einem großangelegten Wettbewerb zur Energiereduktion im gewerblichen Bereich, die Schweiz mit elektrischen LKWs als Teil eines CO2-Reduktionsprogramms und Tschechien mit einem energieeffizienten Weingut samt angeschlossenem Hotel.
*In der Kategorie „Jugend“ zu finden sind ein jährlich stattfindendes Fußballturnier in Belize, das sich um die Umwelt dreht, ein Biobauern-Trainingsprogramm in Nigeria und eine einzigartige Umweltausbildung für und von Jugendliche in Nepal.
Gleichzeitig Energiesparmesse 
Teheran ist nicht nur Austragungsort der Energy Globe World Awards, gleichzeitig findet auch die 3-tägige Messe „expoEnergy Teheran“ eine Green Management Konferenz statt.
Gastgeber der „World Awards“ ist die Iranische Regierung mit Präsident Rohani und die Iranische Green Management Society, die schon in den letzten sieben Jahren immer die besten nationalen iranischen Sieger ausgezeichnet hat. Heuer sind schon 177 nationale Sieger gekürt worden, wovon mehr als 80 ihr Kommen nach Teheran bereits angekündigt haben.
Auch die Ausschreibung für den „Energy Globe 2016“ war zuletzt voll im Laufen, mitmachen und das eigene nachhaltiges Umweltprojekt einreichen konnte man bis zum 20. November 2015. Gesucht waren wieder kreative Firmen, Privatpersonen, Organisationen, die mit innovativen Lösungen zum Schutz unserer Umwelt beitragen. Die Kategorien sind Erde, Feuer (Energie), Wasser, Luft und Jugend. Kein Projekt war zu klein, keines zu groß!
Die Auszeichnung erfolgt national in ca. 100 Ländern vor Ort, international im Rahmen des „Energy Globe World Award's“. In Österreich werden die besten Projekte national und in jedem Bundesland ausgezeichnet. Die regionalen Verleihungen in den Bundesländern finden bereits im Frühjahr 2016 statt. Die Wertigkeit des Energy Globe Award zeigt auch, dass bereits für 2016 mehr als 50 Länder mit über 200 Projekten eingereicht haben.
Fronius in Brüssel 2008 Gesamtsieger
Zweimal war der Bewerb auch im EU-Parlament zu Gast, 2008 holte sich die Firma Fronius den Gesamtsieg. Ing. Wolfgang Neumann wurde u.a. für seine global so wichtige und segensreiche Tätigkeit mit dem „Europäischen Bürgerpreis“ und der „Goldenen Nadel“ der Wirtschaftskammer Österreich ausgezeichnet.
Alle Details zum Energy Globe Award und zur Teilnahme unter: www.energyglobe.at  

Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge: