Freitag, 20. Juli 2018 

Aktuelles | Geschehen | 14.12.2017

Tipp: Aquazoo & Evolutionsmuseum ganzjährig geöffnet

Zoo-News erfreuen Kinderherzen

Das in Wels einst von der Familie Artmann geplante „Vogelparadies“ im ehemaligen Herminenhof ist leider während der Planungsphase politisch gestoppt worden. Neben dem WELIOS gibt es aber „einen Steinwurf von Wels entfernt“ - dank der Familie Artmann - den wohl einmaligen Zoo Schmiding mit Aquazoo und Evolutionsmuseum. Während auf dem im Winter geschlossenen Zoogelände gerade an neuen Attraktionen gearbeitet wird, sind der attraktive Aquazoo und das überaus interessante Evolutionsmuseum ganzjährig geöffnet – jetzt im Winter täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 16.00 Uhr). Und da spielt bekanntlich das Wetter überhaupt keine Rolle.
Zuletzt war einiges los beim „Weihnachtszauber“ vor dem Zoo Schmiding: Nicht nur der Nikolo, sondern auch der Haribo besuchte den Zoo: der Haribo Bär. Während der Nikolo noch mit dem Verteilen der vielen Überraschungs-Sackerln beschäftigt war, nutzte Haribo Bär die Gelegenheit für einen kurzen Verwandtenbesuch: Nein, gemeint ist nicht beim Giraffenbulle Noel, der natürlich als höchstes Tier im Zoo bei der Begrüßung nicht fehlen durfte. Gemeint sind die Roten Pandas, auch Katzenbären genannt. Sie sind gerade dabei eine neue Anlage zu beziehen – da muss man als Bären-Verwandter natürlich einmal kurz vorbeischauen.
Der Nikolo lud die zahlreichen Besucher des Schmidinger Advents anschließend zu einem Besuch im Streichelzoo ein.
Für zusätzliche Stimmung in Schmiding sorgte erstmals ein idyllischer Adventmarkt. Bratwürste, selbstgemachter Punsch und leckeren Kecks-Variationen erwarteten die Besucher am 25./26. November und 9./10. Dezember nachmittags vor dem Haupteingang. Außerdem wurden Ponyreiten und Spezialführungen im Streichelzoo angeboten, am 10. Dezember fand zudem auch ein Perchtenlauf statt.

Besonders gastfreundlich ist auch die Betreiberfamilie vom Restaurant „Am Rosenhügel“, das angesichts des neuen Panda-Geheges zumRoten Panda“ umbenannt wurde.
Am Weekend (16./17. Dezember) war das Restaurant Samstag und Sonntag ohne Zoo-Eintritt besuchbar und bot ein umfangreiches Speiseprogramm. Um jeweils 14.00 Uhr gab es an beiden Tagen eine Spezialführung im Streichelzoo.

Aquazoo und Evolutionsmuseum
Krenglbach, Schmidinger Straße.
www.zooschmiding.at 
www.evolutionsmuseum.at
Tel. 07249/46272
„Traumpfad“ für junge Forscher
Am 15. Dezember wurde der „Traumpfad für junge Forscher“ im Evolutionsmuseum im Rahmen eines Kinderfestes mit Kindern des SOS Kinderdorfes durch LH Mag. Thomas Stelzer übergeben. In der neu gestalteten Erlebniswelt für Kinder spannt sich der Bogen vom Programmieren von kleinen Roboterautos bis zur Möglichkeit in den geschaffenen Felswänden und Sandbänken nach Fossilien und Mineralien zu suchen.
Die Kinder waren begeistert
und freuten sich besonders, dass sie die gefundenen Originalobjekte mit nach Hause nehmen durften. Wieder ein toller Schritt, um die Welt der Evolution begreifbarer zu machen. Dass das Thema den Zeitgeist trifft, kann man an den Frequenzen der Schulen ablesen, besonders da ja in der 3. Klasse NMS das Thema Evolution im Rahmen des Biologieunterrichtes aufgearbeitet wird.
Diese neue Forscherwelt
kann über Anmeldung zum Beispiel im Rahmen eines Geburtstagsfestes unter office@evolutionsmuseum.at  gebucht werden.
Übrigens:
Die „Zeitreise durch die Evolution“ im Haus der Natur und Kultur hat bei den Besuchern großes Interesse und Begeisterung auslöst. In den knapp acht Monaten seit der Eröffnung konnten schon rund 70.000 Besucher (!) begrüßt werden.

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge: