Freitag, 16. November 2018 

Aktuelles | Wirtschaft | 06.11.2018

Eine Groteske – allerdings im eindeutig positiven Sinn!

Umweltschutz MARKE Österreich

Psst – in Österreich gibt es eine der vorbildlichsten Aktionen zum Kampf gegen die Umweltbelastung. Doch bitte nicht zu sehr in den Mittelpunkt stellen – denn es steht dahinter eine private und keine politisch unterstützte oder gar geförderte Organisation. Und im so wichtigen Umweltboot sitzen auch keine führenden Politiker, die angeblich das Sagen haben. Schon vor fast 15 Jahren erregte in der EU-Zentrale in Brüssel eine weltweite Plattform Aufsehen: der Energy Globe Award aus Traunkirchen!
Ing. Wolfgang Neumann rettete mit der Energiesparmesse einst nicht nur die Welser Messegesellschaft vor dem Rückschritt in die Bedeutungslosigkeit, sondern er sorgte für die heute weltweit stärkste Plattform für Umweltprojekte. Schon damals gab es klare Bekenntnisse für den Umweltschutz und geradezu phantastische Projekte, die sich dank Internet-Kommunikation rasch verbreiteten.
Schon damals gab es ganz einfache und logische Ideen für eine geringere Umweltbelastung: Zum Beispiel die verstärkte Renovierung des Althausbestandes, in Europa soll es mindestens 500.000 sanierungsbedürftige Gebäude geben.
Schon damals konnte die Firma Fronius mit wasserstoffbetriebenen (!) Fahrzeugen den Energy-Globe-Award gewinnen. Und schon damals zeigten afrikanische Bankiers auf, dass die EU Afrika mit einer Art „Marshall-Plan“ Möglichkeiten schaffen könnte, um der Bevölkerung ein Überleben zu ermöglichen. Schon damals kam die Warnung, ansonsten könnte es zu einer Völkerwanderung nach Europa kommen...

2019 findet bereits zum 20. Mal (!) der Energy Globe Award statt, der weltweit, nachhaltige Projekte als Lösungen für Umweltprobleme aufzeigt. Ab jetzt können wieder Projekte zum Energy Globe Award 2019 eingereicht werden.
Gesucht werden auch in Österreich die besten Umweltprojekte, Einreichschluss: 21. November 2018. Die Einreichung kostet nichts und kann zu Lösungen für unsere Umweltprobleme und den Klimawandel beitragen.
Der Energy Globe ("Weltpreis für Nachhaltigkeit") ist heute der weltweit bedeutendste Umweltpreis und wird von der Energy Globe Foundation aus Oberösterreich organisiert. Über 180 Nationen nehmen daran teil, mehr als eine Milliarde Menschen werden jährlich kontaktiert.

Obwohl die Wissenschaft den Globalen Ökokollaps noch in diesem Jahrhundert voraussagt, kann dies durch aktives Handeln verhindert werden. Gleiches konnte in den letzten Jahrzehnten beim Ozonloch erzielt werden.
Österreich ist führend bei nachhaltigen Projekten, wie die zahlreichen Preisträger beweisen. In Österreich wird der Energy Globe in allen neun Bundesländern sowie als Österreich Award vergeben. Eingereicht werden kann in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft, Jugend und Sustainable Plastics. Mit einer Einreichung nimmt man automatisch auf regionaler, nationaler und globaler Ebene teil. Gesucht sind Projekte aus dem privaten und betrieblichen Bereich, kein Projekt ist zu klein oder zu groß.
So sehen Sieger aus - den Energy Globe Award Österreich 2018 gewann die Schokoladen-Firma Zotter aus dem steirischen Riegersburg, Josef Zotter (Bild) strahlte. Details zur Einreichung (!) für 2019 findet man unter
www.energyglobe.at 

Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge: