Donnerstag, 16. Juli 2020 

Aktuelles | Kultur | 18.11.2016

Die Gemeinsamkeiten im Kulturbereich gestartet

Kultur verbindet nun mit Wels

Bereits über fünf Brücken sind die Marktgemeinde und die Stadt Wels verbunden. Lange hat es gedauert, doch auch gerade im Kulturbereich ist eine Verbindung besonders wichtig und ermöglicht eine Weiterentwicklung. So starteten im Vorjahr Gespräche über eine mögliche Kooperation im Kulturbereich.
Mit dem Magazin „WelsKultur“ verfügt die Stadt über ein bestens etabliertes Ankündigungsmedium, das auch durch die Verteilung mit dem Amtsblatt alle Welser Haushalte erreicht. Darüber hinaus werden schon jetzt rund 2500 Exemplare an kulturinteressierte Personen außerhalb von Wels versandt.
Mit der Ausgabe 09/2016 des Magazins „WelsKultur“ ist erstmals auch die Marktgemeinde im Magazin vertreten. Auf einer Seite werden die kulturellen Höhepunkte künftig präsentiert werden, alle Veranstaltungen der Nachbargemeinde erscheinen darüber hinaus auch in der Chronologie.
Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer: „Wels zieht Kulturinteressierte aus allen Nachbargemeinden an und ist somit der kulturelle Knotenpunkt der Region. Diese Zusammenarbeit mit Thalheim kann vielleicht ein Startschuss sein, um die Stadt und Wels-Land in der öffentlichen Wahrnehmung als Kulturregion zu positionieren. Davon würde der ganze Bezirk profitieren."
Bürgermeister Andreas Stockinger und Gemeindevorstand Andreas Gatterbauer: „Unsere Infrastruktur und das Zusammenleben sind gut organisiert, es ist auch noch etwas von dörflicher Gemeinschaft im positiven Sinne zu spüren. Wir Thalheimer profitieren aber auch von der geografischen Lage in unmittelbarer Nachbarschaft zu Wels. Eine Vielzahl urbaner Angebote und Möglichkeiten stehen uns so zur Verfügung und erhöhen die Attraktivität. Zahlreiche Veranstaltungen bei uns werden auch von Welsern besucht. Mit dieser Kooperation werden wir dieser Lebensrealität einmal mehr gerecht.“
Freude über die Kooperation zwischen Thalheim und Wels, im Bild von lins: Gdemeindevorstand Andreas Gatterbauer, der Welser Kultur-Stadtrat Johann Reindl-Schwaighofer und Bürgermeister Andreas Stockinger.

Mehr zum Thema Kultur
Die neuesten Beiträge: