Mittwoch, 23. September 2020 

Aktuelles | Sport | 10.05.2012

Blackout eines Linienrichters mit entscheidend

Union verlor unglücklich 1:6

In der Bezirksliga Süd hätte man sich über das kampfbetonte, aber vor allem ausgesprochen faire Lokalderby zwischen Union Thalheim gegen WSC-Hertha freuen können. Doch vor allem ein Linienrichter sorgte durch unglückliche Entscheidungen für eine 1:6-Niederlage, die viel zu hoch ausfiel. 
Damit wurde wieder nichts mit der Revanche für die 0:8-Schlappe im Herbst im Mauth-Stadion. Bereits am Freitag siegte Wimsbach daheim gegen St. Marienkirchen 2:1 und Lambach in Zipf ebenfalls mit 2:1. Jeweils 5:1 siegten Krenglbach daheim gegen Schlusslicht Steinerkirchen und Sipbachzell daheim gegen Kallham.
Die Union-Kicker waren auf die Welser gut eingestellt und spielten gleichwertig mit. Bis zur 23. Minute, als der Referee bei einem Gedränge im heimischen Strafraum unvermutet auf Elfer entschied. Goalgetter Edis Nadarevic ließ sich die Chance nicht entgehen - 0:1. Postwendend folgten drei Torchancen der Heimischen, die aber nichts einbrachten.
In der 31. Minute erzielte Elvis Ramakic nach einer Abseitsstellung das 0:2. Bei einem raschen Gegenstoß legte Nadarevic für den in Abseitsposition stehenden Dizdaric auf, der das 0:3 erzielt. Die Fahne des Linienrichters reagiert nicht (39.). Noch krasser dann das 0:4 in der 46. Minute, als gleich zwei Spieler klar in Abseitsposition liefen und Ramakic unbehelligt einschoß. 
Die Einheimischen steckten aber auch nach der Pause nicht auf. Unglücklich fiel dann aus einem Abwehrfehler das 0:5, das wiederum Ramakic erzielte - das erste Tor, das nach einem Abwehrfehler unumstritten war (62.). Aus einer Einzelleistung heraus erzielte Besnik das 1:5 (60.). Als dann ein anscheinend reguläres weiteres Tor von Besnik (70.) annulliert wurde, sorgte der Torschütze für einen Eklat und konnte nur von eigenen Spielern von einem tätlichen Angriff auf den schwachen Linienrichter abgehalten werden. Der Platzverweis war damit gerechtfertigt.
Aus einem umstrittenen Freistoß erzielte dann Ramakic ein  herrliches Tor und damit seinen vierten Treffer (88.). Damit führten die Welser 6:1. Die Niederlage in dieser Höhe hatten sich die Heimischern nicht verdient, ihre kämpferische Leistung blieb leider unbelohnt. Bei den Siegern ragten Kapitän Elvis Ramakic und vor allem Ankurbler Daniel Vukadin hervor.         
21. Runde: Thalheim - WSC-Hertha 1:6 (Herbst 0:8), Zipf - Lambach 1:2 (Herbst 2:2), Bad Wimsbach - St. Marienkirchen/P. 2:1 (1:1), Bad Goisern- Frankenburg 5:1 (3:2), Krenglbach - Steinerkirchen 5:1 (2:0), Sipbachzell - Kallham 5:1 (2:1), Gschwandt - Neukirchen/V.-Puchkirchen 4:1 (5:2). 
Bezirksliga Süd (aktuell): 1. Bad Goisern 58/21 (71:17), 2. WSC-Hertha 52/21 (79:33), 3. Krenglbach 32/21 (34:34), 4. Bad Wimsbach 31/21 (39:32), 5. Frankenburg 31/21 (38:32), 6. RW Lambach 31/21 (40:39), 7. Gschwandt 30/21 (36:43), 8. St. Marienkirchen/P. 27/21 (44:35), 9. Neukirchen/ V.-Puchkirchen 26/21 (39:41), 10. ATSV Zipf 26/21 (31:44), 11. Sipbachzell 24/21 (30:39), 12. Thalheim 24/21 (28:50), 13. Kallham 15/21 (26:55), 14. Steinerkirchen 12/21 (22:63).
22. Runde (18./19./20. Mai): FREITAG 19:30 WSC Hertha - Sipbachzell (Herbst 2:0), SAMSTAG 17:00 Lambach - Thalheim (Herbst 3:0), St. Marienkirchen/P. - Zipf, Neukirchen/V.-Puchkirchen - Bad Wimsbach (1:1), SONNTAG 17:00 Gschwandt - Bad Goisern (0:1), Kallham - Krenglbach (1:1), Steinerkirchen - Frankenburg (1:5). 
23. Runde (25./26.5.): FREITAG 18:00 Frankenburg - Kallham (Herbst 3:4), 19:00 Bad Wimsbach - Gschwandt (4:0), SAMSTAG 17:00 Krenglbach - WSC Hertha (2:5), Thalheim - St. Marienkirchen/P. (Herbst 0:4), Sipbachzell - Lambach (5:2), Bad Goisern - Steinerkirchen (4:0), Zipf - Neukirchen/V.-Puchkirchen (0:6).
24. Runde (2./3. Juni): SAMSTAG 17:00 Neukirchen/V.-Puchkirchen - Thalheim (Herbst 0:2), WSC Hertha - Frankenburg (2:2), Lambach - Krenglbach (3:0), St. Marienkirchen/P. - Sipbachzell (3:1), Bad Goisern - Bad Wimsbach (6:2), SONNTAG 17:00 Kallham – Steinerkirchen (2:2), Gschwandt – Zipf (1:0).
25. Runde (9./10. Juni): SAMSTAG 17:00 Thalheim - Gschwandt (Herbst 0:3), Zipf - Bad Wimsbach (3:0), Sipbachzell - Neukirchen/V.-Puchkirchen (1:3), Krenglbach - St. Marienkirchen/P. (2:1), SONNTAG 17:00 Steinerkirchen -WSC Hertha (3:10), Frankenburg - Lambach (0:4).
26. Runde (16. Juni): SAMSTAG 17:00 Bad Wimsbach - Thalheim (Herbst 1:1), WSC Hertha - Kallham (4:2), Lambach - Steinerkirchen (2:0), Gschwandt - Sipbachzell (3:0), Neukirchen/V.-Puchkirchen - Krenglbach (0:0), St. Marienkirchen/P. - Frankenburg (2:3), Bad Goisern - Zipf (5:0).
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge: