Mittwoch, 20. November 2019 

Aktuelles | Kultur | 10.07.2014

Aktuelle Ausstellung Jürgen Messensee (bis 19. Oktober)

Abwechslung im Kunstmuseum

Die Marktgemeinde verfügt über ein ungewöhnliches Museum und dazu ein Programm mit viel Abwechslung. Dank Heinz J. Angerlehner, der Kunstsammler und Museumsgründer: „Durch Kunst werden Gedanken, Stimmungen und Visionen ausgedrückt. Diese Faszination, mit der jedes Bild seinen Betrachter zu fesseln versteht, soll in meinem Museum für alle Menschen erlebbar werden“.
Eine wesentliche Grundlage hat man mit den Öffnungszeiten von jeweils Donnerstag bis Sonntag (jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr) gelegt. Damit hat man die Zeit für die Organisation von zahlreichen Veranstaltungen. Auch die Schulkinder werden für die Kunst mit Workshops interessiert.
MUSEUM ANGERLEHNER, Ansprechpartner
KR Heinz J. Angerlehner: Museumsgründer und Geschäftsführer
Mag. Johannes Holzmann: Sammlungsleiter, Kunstvermittlung
Elisabeth Afanasenko: Assistenz Geschäftsführung & Museumsleitung, Öffentlichkeitsarbeit, Freundeskreis Beate Rübig: Betriebswirtschaft, Veranstaltungsmanagement
Thalheim, Ascheter Straße 54
Tel.: (07242) 224422-0
E-Mail: office@museum-angerlehner.at
Geöffnet: Jeden Do bis So 10.00 bis 18.00 Uhr
Homepage:
www.museum-angerlehner.at
Jeden Freitagabend eine kunstbezogene Spezial-Veranstaltung
Jeden Samstag: 11.00 Uhr und 16.30 Uhr öffentliche Führung,
14.00 bis 16.00 Uhr Kinder-Workshop
Sonntag: 14.00 Uhr familien-orientierte Führung

Die aktuellen Veranstaltungen im Museum Angerlehner 

Ausstellung: Jürgen Messensee (bis 19. Oktober)
Mit der neu eröffneten Ausstellung "Messensee - Jenseits der Gegensätze" am 13. Juni  präsentiert das Museum Angerlehner eine Personale, die dem Werk des bedeutenden österreichischen Künstlers gewidmet ist. Die zahlreichen, auch aus Wien, Salzburg und dem Ausland angereisten Eröffnungsgäste waren von der neuen Ausstellung sehr angetan.
Der 77-jährige Wiener hat einen fixen Platz im Kontext der Malerei und Zeichnung in Österreich. Er nimmt für seine Werke stets die Natur als Vorbild und beschäftigt sich seit Anbeginn mit der Reflexion über Raum. „Ich habe immer versucht, anfänglich instinktiv, später bewusst, das entstehende Problem des Raumes, beziehungsweise der Räume zu verstehen“, so Messensee.
Die von seiner Tochter Caroline Messensee kuratierte Ausstellung nimmt das gesamte Obergeschoss des Museums ein. Es sind über 60, zum größten Teil noch nie gezeigte Werke, die in einer spannungsgeladenen Hängung, in einer außergewöhnlichen Architektur die vielleicht eindrucksvollste Messensee Schau darstellen. Anlässlich der Ausstellungs-Eröffnung fand auch die Weltpremiere des Films „Messensee“ statt, der einen noch nie dagewesenen Einblick in das Werk des Künstlers ermöglichte.
Samstag 23. August 2014, 14:00-16:00 Uhr
Ferienworkshop
für Kinder und Erwachsene:
Wildes Malen – Zur Sammlung Angerlehner
Offene Ateliers in Kooperation mit dem Welser Erlebnisticket,
Info: Tel. (07242) 224422-19, E: a.doppelbauer@museum-angerlehner.at
Anmeldung erbeten, Eintritt: Euro 9,90
Freitag, 12. September 2014, 18:30 Uhr
1 Jahr Museum Angerlehner - Eröffnung der neuen Sammlungs-Ausstellung
Figuration zwischen Traum und Wirklichkeit
Ausstellungsdauer: 13. September 2014 – Mai 2015
Kurator: Mag. Florian Steininger, Kunstforum Wien
Eintritt: frei

Mehr zum Thema Kultur
Die neuesten Beiträge: