Samstag, 8. August 2020 

Aktuelles | Sport | 30.09.2010

Nach 2:0-Führung leider zurückgeschaltet

Union versäumte Kantersieg

Das heimische Union-Team begann nach der unglücklichen Derby-Niederlage gegen WSC-Hertha im Heimspiel gegen ATSV Zipf fulminant und führte rasch 2:0. Doch dann versäumten es die Dotter-Schützlinge nachzusetzen, obwohl die Gäste 45 Minuiten lang keinen einzigen Torschuss anbrachten. Erst nach dem unnötigen Anschlußtreffer wurde der Ernst der Situation erfasst und Zipf 4:2 besiegt.
Nach einem krassen Verteidigungsfehler ging die Union durch Ismir Jamakovic rasch 1:0 (8.) in Führung. Nach dem 2:0 durch Herbert Linimair (12.) waren die Gäste sichtlich angeschlagen, doch die Heimischen schalteten dann unverständlicherweise zurück. Trotzdem gelang den Gästen vor der Pause kein einziger gefährlicher Angriff.
Als nach der Pause die Gäste zu einem billigen Foulelfer kamen und praktisch mit dem ersten Torschuss das 1:2 erzielten, wachte der Kampfgeist der Heimischen wieder auf.
In der 70. Minute erzielte Jamakovic mit einem herrlichen Freistoßtor das 3:1. Der kurz davor eingewechselte Michael Milich staubte zwei Minuten später zum 4:1 ab. Wieder unnötig war das zweite Tor der Gäste in der 82. Minute. Mit dem Sieg gegen ein sehr schwaches Gästeteam schob sich die Union auf Tabellenrang 3 vor.
Das Spitzenspiel der Runde stieg in St. Marienkirchen, wo Leader Lambach durch ein 1:1 die Tabellenführung verteidigte. ATSV Stadl-Paura erreichte daheim gegen Bad Goisern nur ein 2:2, während WSC-Hertha in Steinerkirchen 1:2 unterlag.
7. Runde: Bad Wimsbach - Sipbachzell 3:3, Thalheim - Zipf 4:2, Steinerkirchen - WSC Hertha 2:1, Altmünster - Frankenburg (abgesagt wegen Unfalltod des Spielers Phillip Spiessberger, verschoben auf 26.10.), ATSV Stadl-Paura - Bad Goisern 2:2, St. Marienkirchen/P. - Lambach 1:1, SONNTAG 16:00 Gschwandt - Regau. 
Aktueller Tabellenstand Bezirksliga Süd: 1. RW Lambach 15/7 (24:9), 2. ATSV Stadl-Paura 14/7 (21:11), 3. Union Thalheim 13/7 (15:12), 4. St. Marienkirchen/P. 12/7 (16:10), 5. Bad Goisern 11/7 (21:15), 6. Frankenburg 10/6 (15:12), 7. WSC-Hertha 10/7 (9:11), 8. Zipf 10/7 (15:19), 9. Sipbachzell 7/7 (9:11), 10. Steinerkirchen 7/7 (10:16), 11. Bad Wimsbach 6/7 (9:15), 12. Gschwandt 6/6 (7:16), 13. Regau 5/6 (6:15), 14. Altmünster 2/6 (7:12).
8. Runde (9./10.10.): SAMSTAG 16:00 WSC Hertha - ATSV Stadl-Paura, Regau - Bad Wimsbach, Zipf - Steinerkirchen, Sipbachzell - Thalheim, Lambach - Altmünster, Bad Goisern - St. Marienkirchen/P., SONNTAG 16:00 Frankenburg - Gschwandt.
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge: